German Stoner Rock Community Foren-Übersicht


Board-Navigation
Siena Root und WolveSpirit am 30.11. im Schüttorfer Komplex
Verfasst am: zikadumda @ Mo 25 Nov, 2013 19:06
SIENA ROOT (SWE) 70s Hard Rock / Jam / Psych

Die vier Schweden wissen Fans des Retro Rock mit Hammond Orgel, Stratocaster, sporadischen Sitar-Einsätzen und blueslastigem Gesang zu bedienen. Das analoge Equipment entspricht ebenso wie die Optik der Band voll und ganz der guten alten Schule aus den 1970ern.

Siena Root ist ein Quartett, das zuhause in Stockholm sowie europaweit seit dem letzten Jahrzehnt die Underground-Hallen füllt. Ihr warmer, orgienhafter und an den 70s orientierter Sound stützt sich auf eine starke Hammond Orgel, Strat Leads, Bass Riffing, Big Drums und vor allem bluesigen, beseelten Gesang. Siena Root hat alles, was man braucht, um Liebhaber von klassischer Rockmusik zu verführen. Der Sound besticht durch durchgehend hohes Niveau und Ausgereiftheit. Die authentische Liveshow ist eine geschickt austarierte Melange aus apokalyptischen Heavy/Hardrock- und Spaceorgien mit Psychedelic- und Progressive Einschüben. Jammen und Improvisation hat sich über die Jahe zu einem essentiellen Element ihrer heavy Eleganz entwickelt. Siena Root Konzerte sind voller unbeschreiblicher Momente, sind dramatisch und aufregend, visuell und emotional. Die Band vermag live durch ein perfektes Rootsrock-Happening neue Pforten zu öffnen und ihr Publikum durch Sitar Kompositionen, Percussion Arrangements bis hin zu brennenden Hammond Eskapaden in spirituelle Ekstase zu versetzen. Das ist Retro Rock mit einem großen Unterschied. Vier Alben, mehrere Singles und eine Live DVD wurden bislang seit 2004 veröffentlicht sowie 250 Konzerte gespielt. Im Mai 2011 spielte die Band in Stockholm ein Livealbum ein (VÖ: Herbst 2011), auf dem viele Gastmusiker der bald 10-jährigen Bandgeschichte mitwirkten.

WolveSpirit huldigen den Göttern des Rock n' Roll!

Das ist die Kurzfassung, allerdings es gibt weit mehr zu sagen als das.
Stark von Heavy Bands der 60er und 70er Jahre inspiriert, fängt WolveSpirit die Essenz dieser Zeit ein und kleidet sie in ein neues Gewand: mit heavy Gitarrenriffs, groovigen Drums, einem Bass, der einem die Hose zum Flattern bringt, und natürlich ein wunderbar singendes Hammond Organ. Das musikalische Spektrum der Band ist weit gefächert, wo Deep Purple auf Cream trifft und Janis Joplin mit Black Sabbath rockt, nimmt dich
WolveSpirit bei der Hand und führt dich auf einen Trip zurück in die Psychedelic 60´s, die Heavy Rockin´ 70´s und vielleicht sogar in eine andere Dimension.

[/img]

Kommentare: 0 :: Kommentare ansehen (Kommentar hinterlassen)

Willkommen Gast

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 18 Nov, 2017 16:49

Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Login
Benutzername:

Passwort:

 Angemeldet bleiben


Ich habe mein Passwort vergessen!

Noch kein Account?
Du kannst dich kostenlos registrieren
 
Umfrage
ist dies neue Samavayo Album Stoner Metal?

ja kann man wohl sagen, ist ein Brett vorm herrn [1]
keinen Schimmer, wer ist das überhaupt? [0]
Nein, das ist was anderes. [0]

Du musst eingeloggt sein um abzustimmen